Homeoffice richtig führen - Blog - Coach Harald Breitenbaumer

Führen im Homeoffice Modus

Wir erleben gerade eine Situation wie es sie bisher noch nicht gegeben hat!

Viele von uns arbeiten zurzeit im Homeoffice und versuchen ihren Job so gut es geht vom Wohnzimmer aus zu erledigen. Führungskräfte, die ihre MitarbeiterIinnen regelmäßig getroffen haben, sich mit ihnen in 4-Augengesprächen bzw. in Meetings ausgetauscht haben, sitzen – so wie alle anderen – isoliert zu Hause und werkeln allein vor sich hin. Manche von uns finden es entspannend und wohltuend zur Abwechslung mal im eigenen Rhythmus arbeiten zu können. Andere stresst diese ungewohnte Situation dagegen sehr!

Für die meisten gilt, wer allein in seiner Wohnung praktisch 24/7 „eingesperrt“ ist, freut sich über regelmäßige Anrufe – auch von seiner Führungskraft 😉.

Warum es gerade jetzt besonders wichtig ist, mit seinen MitarbeiterInnen, seinem Team in Kontakt zu bleiben!

Halten Sie regelmäßig Kontakt mit Ihren MitarbeiterInnen. Machen Sie klar, dass es Ihnen wichtig ist, dass es allen in Ihrem Team in diesen schwierigen Zeiten gut geht. Es geht um die Aufrechterhaltung der sozialen berufliche Kontakte und nicht vorrangig um Kontrolle bzw. Neugier, ob eh gearbeitet wird!

Sprechen Sie darüber, dass diese Ausnahmesituation für alle herausfordernd ist und Sie sich regelmäßig melden wollen, um zu klären ob er/sie alles hat, um von zu Hause gut zu arbeiten.

Wie oft das Kontakthalten sinnvoll und notwendig ist hängt sicher auch vom jeweiligen Typ ab. Wenn schon nicht der tägliche Call notwendig ist, 2 x die Woche kurz darüber reden, ob alles o.k. ist und zu fragen wie es läuft, ist wichtig. Es signalisiert Interesse und ist Wertschätzung pur!

Dabei ist es gar nicht so wichtig nur über berufliche Belange zu reden, sondern es geht um das Signal: „Mir ist wichtig, dass es dir gut geht während du zu Hause arbeitest“.

Es geht darum den persönlichen Kontakt aufrecht zu erhalten, damit sollte ein hoffentlich baldiger Wiedereintritt in die „normale Job-Umlaufbahn“ allen Beteiligten deutlich leichter gelingen.

In diesem Sinne, alles Gute und gesund bleiben.

Euer Trainer Harald Breitenbaumer

Weitere Tipps findet Ihr unter:
http://www.breitenbaumer.at/blog/

„Glücklichsein ist ein Maßanzug.
Unglückliche Menschen sind jene,
die den Maßanzug eines anderen tragen wollen.“

Karl Böhm